Samstag, 4. Dezember 2010

"Ich habe keine Zeit"

Wer kennt es nicht, eine der Ausreden Nummer 1 auf diesem Planeten: „Ich würde echt gerne, dafür hab ich aber einfach keine Zeit.“ Bullshit! Ich bin der Sache mal ein wenig auf den Grund gegangen und bin bei Prioritäten und einem simplen Wertschätzungssystem hängen geblieben.

Um erstmal eine Basis zu schaffen: Ich gehe davon aus, dass man IMMER Zeit für etwas findet, wenn es einem nur gut genug gefällt. Warum? Ich erkläre das mal an einem Beispiel: Wenn jemand zu euch kommt und sagt: „Hey, engagier dich doch mal für meine Farm, du kannst eine Stunde die Woche auf meine Schweine aufpassen. Ich kann dir leider nichts zahlen, da ich arm bin, mach doch einfach.“, dann gibt es sicherlich Leute, die das machen, aber der Großteil sagt nein und von diesem Großteil wird ein Großteil „Keine Zeit dafür“ als Begründung angeben. Käme nun aber ein jemand zu euch und würde sagen: „Hey arbeite doch auf meiner Farm, du musst eine Stunde die Woche da sein und bekommst 1000€“, würde keiner mehr sagen „Ich habe keine Zeit“, dann würde sich jeder Zeit NEHMEN. Und gerade dieses Zeit nehmen, sich seine Zeit einteilen, ist der einzig entscheidende Aspekt.

Wenn wir unsere Zeit einteilen müssen wir Prioritäten setzen und da gehen wir ganz einfach danach, was uns Spaß macht und was weniger. Wir ordnen unschöne Dinge den schönen unter und versuchen und unsere Zeit möglichst schön zu gestalten. Das Problem was ich dabei sehe, ist das man meistens schon einen recht genauen Zeitplan hat. Jeder hat seine Wochen eingeteilt, jeder Tag ist irgendwo ein gewohnter Ablauf, bis auf ein paar Ausnahmen, und wenn man nun also eine neue Tätigkeit einfügen möchte und dafür eventuell sogar noch eine alte streichen muss, heißt das nicht nur Prioritäten checken und gucken, was eventuell weg fällt, es heißt auch vor allem: VERÄNDERUNG!

Und vor Verändeurng hat der Mensch einfach grundsätzlich Angst. Angenommen jemand ist 10 Jahre lang 3 mal die Woche zum Karten spielen gegangen und nun kommt jemand an und sagt: Hey, probier doch mal das neue Hobby XY aus, ich nehm dich mal mit. Die beiden gehen, probieren aus , und der routinierte Kartenklopper ist begeistert. Trotzdem kann es gut sein, dass er sagt er hätte keine Zeit dafür, auch wenn es ihm mehr Spaß macht als das Karten Spielen. Warum? Weil es ihm schwer fällt mit etwas gewohntem zu brechen (Nicht mehr zu den Kartenspielen zu gehen) und etwas Neues anzufangen. Was soll er denn seinen Mitspielern sagen? Was werden die anderen von ihm denken? Was er sich aber nicht fragt ist: „Wie wird es mir ergehen?“ Die Antwort wäre nämlich: Ich werde mehr Spaß haben und frische Wendung in mein Leben bringen!

Daher ist das „Ich habe keine Zeit dafür“ oft nicht nur eine Sache der Priorität, sondern auch eine grundsätzliche Angst vor starker Veränderung gewohnter Muster und eine Unsicherheit dabei, etwas Neues zu beginnen. Ganz sicher heißt es aber in 99% der Fällen, das jemand WIRKLICH keine Zeit hat, sondern einfach, dass ihm andere Dinge wichtiger sind, seien sie es aufgrund ihrer Natur als Beschäftigungen, aufgrund der Gewohnheit und des Trotts oder augrund möglicher Konsequenzen bei einer Veränderung (z.B. nicht mehr zur Schule gehen, weil man lieber schläft).

Kommentare:

  1. Und da bringst du die Sache voll auf den Punkt. Wobei ich finde das Menschen gerne Freizeit haben um nix zu verpassen! Wenn man viel in Angriff nimmt könnte man ja evtl was verpassen und darum versucht man sich die zeit zu nehmen! So geht es mir. Ich will versuchen viel Freizeit zu nehmen um schneller eine Chance am Schopfe zu fassen wenn sie kommt. Aber deine Gedanken sind interessant und auf jedenfall menschlich.

    AntwortenLöschen
  2. Ein anderer Aspekt:
    Dabei spielt vor allem eine Rolle, dass der Begriff der Langeweile öfters so negativ besetzt ist. Wer Zeit hat, ist entweder nicht wichtig oder weiß nichts mit sich anzufangen. Zuzugeben, Zeit zu haben, klingt nach einer Schwäche.
    Der Grund kann in einer Art Leistungsorientiertheit liegen - aber mehr noch, denke, ich, in der Angst vor der Bewertung. Nur unbeliebte Menschen haben Zeit. Menschen ohne Freunde/Partner haben Zeit. (natürlich nicht immer der Fall)
    Ein weiterer Grund kann sein, dass einem die Art, wie man Zeit verbringt, peinlich ist. Statt zuzugeben, dass das, was man tut, eigentlich entbehrlich ist, verdrängt man das mit der Generalbehauptung, keine Zeit zu haben.
    Schließlich kann es eine Kapitulation sein. Man hat nicht die Kraft, sich die Zeit zu nehmen - und sagt dann, man hätte sie nicht. Man versperrt sich den eigenen Zugang zur Zeit, aus Angst, sie nicht vernünftig nutzen können, sie mit Risiken zu füllen, die man eingeht, wenn man Neues macht usw. uswf...

    Nichtsdestotrotz: Ich bin die Besitzerin meiner Zeit. =)

    Was ich recht interessant finde ist, dass der Umgang mit Zeit davon abhängt, welche Hirnhälfte bevorzugt zum Einsatz kommt. Die linke Hirnhälfte ist eher systematisch orientiert - für die Sprache, rationales Denken und logische Zusammenhänge. Prioritäten zu setzen fällt dann leichter und man präget seinen Tagesablauf.

    Die rechte Hälfte kümmert sich um Emotionen, Kreativität und Bilder. Prioritäten zu setzen ist dann oft schwer, weil man sich nicht festlegen kann. Man fängt viele Dinge meist gleichzeitig an, führt sie aber selten zu Ende.

    Als "Rechtshirniger" wirkt man zwar unorganisiert, beherrscht aber meistens das Chaos. Deshalb hält man auch nichts von Aufgabenlisten, Terminkalendern oder gar Prioritäten. Mit den Gedanken hängt man oft woanders, nur nicht bei der aktuellen Thematik. Deshalb lässt man seine Gedanken ihren Lauf, und bringt danach aber Ordnung in seine Prioritäten. Ein geniales wie einfaches Mittel: eine Haftnotiz mit der wichtigsten Priorität an den Computerbildschirm kleben. So hat man den Hinweis immer vor Augen und man kann ihn bei Bedarf jederzeit wechseln.


    Zu guter letzt: Sehr cooler Gedanke übrigends von dir =)

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen