Mittwoch, 15. Dezember 2010

Wikileaks Teil V oder auch: USA und die Zensur

Die Tatsache, dass die Schweden Einspruch gegen die Freilassung von Assange auf Kaution erhoben haben ist natürlich schon ein Ärgerniss und war für die Annons auch Grund genug, die Seite der Staatsanwaltschaft Schweden lahmzulegen. Viel bedenklicher finde ich allerdings was gleichzeitig in Amerika passiert.

Zensur im Internet zugunsten der Staatssicherheit?
Die Amerikanische Luftwaffe hat ihren Mitarbeitern nämlich den Zugang zu 25 Websiten gesperrt, deren Inhalt sie für anstößig hält. Mit dabei natürlich Wikileaks, aber auch die Seite der Guardian, der Le Monde und von Spiegel aus Deutschland. Dass das nicht mehr viel mit Staatssicherheit einer Demokratie zu tun hat und diese offensichtliche Zensur gegen die Pressefreiheit verstößt ist so oder so schlimm. Interessant ist aber auch, dass eben diese Vorgehensweise die ist, die Amerika seit Jahren an China kritisiert.


Nun sieht es also so aus: Mitglieder der US Luftwaffe dürfen Wikileaks-Dokumente nur lesen, wenn sie aufgrund ihrer Zugangsrechte auch offiziell dazu berechtigt wären die Dokumente einzusehen. Im Dienst und auch Zu Hause am privaten Computer.

Kommentare:

  1. Die Ruhe macht den Feind kaputt. Wikileaks hat nur einen Stein geworfen und die USA macht sich selbst daraus ein riesen Problem. Durch die Maßnahmen zeigen sie doch nur wie Ratlos man inzwischen geworden ist! Es kann nur interessanter werden!

    AntwortenLöschen
  2. Hmm ich weiß nicht ganz, ob man hier von "einem Stein" sprechen kann. Wikileaks ist ja nicht unbedingt von gestern auf heute enstanden, nur die Presse hat halt die aktuellen Enthüllungen dermaßen aufgeblasen, dass die USA handeln musste.

    Nur darin, wie sie handelt, sieht man deutlich die Unsicherheit und die Fragwürdigkeit des Staates, da gebe ich dir Recht.

    Wie heißt es doch so schön:
    "Wer Freiheit [In diesem Falle die Meinungs und Presse-Freiheit] opfert, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren."

    AntwortenLöschen
  3. Heute kam der Schock für die USA! Assange ist frei. Ich bin jetzt echt mal gespannt wie die USA drauf reagiert. I.was müssen sie ja machen! Und was Assange nun macht wird denk ich mal auch nicht unbeobachtet bleiben! Immerhin hat er den mächtigsten Staat gegen sich und is trotzdem bisher überlegen. Wobei überlegen evtl übertrieben ist! Auf jedenfall wird es spannend ;)

    AntwortenLöschen