Mittwoch, 9. März 2011

Bullshit Bingo

So, wie einige von euch wohl wissen hat es mich ja bereits mit jungen 20 Jahren in eine 40-Stunden-Woche aka Praktikum verschlagen. Das ist auch gut so, denn das Praktikum ist cool, ebenso wie die Leute, die ich bis jetzt kennen gelernt habe. Sehr cool sogar, wenn ich ehrlich bin. 

Trotzdem komme ich um etwas nicht drum herum. Ich kann diese „moderne“ Büro-Sprache einfach nicht ab. Wer denkt, Jugendliche würden viele Anglizismen verwenden, muss mal einen Tag in einer Werbeagentur verbringen.

Aber nun gut, wie soll ich meinem Kunden auch auf Deutsch erklären, dass die „Präse durchaus strong impact auf die audience hatte und wir zuversichtlich sind, dass wir einen positiven buzz für unsere kampagne createn können“ oder dass „dieses ganze communicaten mit Frankfurt und USA unsern process down slowt und wir froh seien können, überhaupt productive results zu achieven“?

Na gut, hier habe ich natürlich aus vollen Rohren gefeuert, aber es wird klar: Schön ist die Sprache hier nicht und mit Deutsch hat das schon gar nichts mehr zu tun!

Ich muss mich dran gewöhnen. Denn schon Darwin hat gesagt diejenigen, die sich am besten anpassen können, werden am längsten überleben. Wie die Kakerlaken. Ich werde zu einer Büro-Kakerlake!

Kommentare:

  1. +1 für Büro-Kakerlaken! :D ^^

    mhhm klingt lustig, aber wenn man neu ist kann sowas wahrscheinlich unglaublich behindert wirken ~

    erinnert mich irgendwie an scharfes essen, das mag man am anfang auch nicht, aber irgendwann steht man drauf oO ;)

    btw sind das immer 2 zeilen abstand? ich find 1 nämlich eig iwie besser :/

    egal, endlich mal wieder n post, und dazu noch ein lustiger, passst so ;) :D

    mfg,
    Felix

    AntwortenLöschen
  2. Nah, ich glaube diese Sprache mag ich auch in Zukunft nicht ;) Aber dran gewöhnen ja, das ist schon passiert :)
    Und das mit dem Abstand und dem fehlenden Blocksatz lag an meinen mangelnden Mac-Skillz, jetzt ist wieder alles wie gewohnt :)

    AntwortenLöschen