Mittwoch, 18. Mai 2011

Stillgelegen!

Planking Australia, wer es bis jetzt noch nicht kannte, wird wohl nun durch die Medien informiert. Und warum? Weil ein 20-jähriger Australier beim "Planken" gestorben ist, er fiel nämlich 7 Stockwerke tief. Sofort geht der Rummel los und alle fragen sich, ob man diese kranke Beschäftigung nicht verbieten solle. Klar! Und bitte gleich Spielplätze, Balkone, Autos, Alkohol, Bäume und die ganzen anderen gefährlichen Dinge, die Menschen töten! 

Planking - Lustiger Zeitvertreib oder Lebensgefährlicher Extremsport?

Vom Planking an sich, kann man ja halten was man will, ich persönlich finde es durchaus unterhaltsam, aber sofort wieder mit politischen Maßnahmen und Verbots-Ideen daherzukommen ist absolut unverständlich. Wie kommen wie Leute immer darauf alles verbieten und erlauben zu müssen? Es sind schon vor der Erfindung des Plankings Menschen vom Balkon gefallen. Vor allem Betrunkene!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen