Mittwoch, 29. Juni 2011

Fontgrube

Der versierte Gamer weiß: In Spieleordnern findet man so manche Schätze!

In Diablo schaltete man durch das Bearbeiten von Textdateien interessante Extras im Spiel frei, wie die nie beuntzte Butcher-Render-Sequenz, in Tony Hawk konnte man den kompletten Soundtrack kopieren, indem man die Ton-Dateien in ".mp3" umbenannte und nun gesellt sich ein weiteres Spiel in diese Reihe:

Lost Horizon. Das Point and Click-Adventure wird Designern Freude bereiten, bietet es doch acht kostenfreie und teils sehr schicke Fonts. Einfach herauskopieren und schon hat man sein OS wieder etwas bereichert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen