Samstag, 8. September 2012

Endlich! Phil goes Vinyl

Die Tatsache, dass hier mal wieder Monatelang Stille war, ignorieren wir einfach mal gekonnt und wenden uns den schönen Dingen des Lebens -in diesem Fall der Musik- zu.

Seit Jahren schon wollte ich mir einen Plattenspieler zulegen und eine Plattensammlung starten aber irgendwie habe ich es nie hinbekommen aus verschiedenen und oft nicht erklärbaren Gründen. Jetzt ist es endlich soweit, ich habe sowohl einen Plattenspieler als auch einige Platten zum Start in meine Wohnung verfrachtet und genieße jetzt endlich Musik in einer ganz neuen Form.



Ob man das glauben will oder nicht: Schallplatten klingen einfach besser als digitale Musik. Der Klang ist voller, die Bässe haben mehr Druck, das Klangbild ist wärmer. Und obendrauf ist es etwas ganz anderes ob man mal eben in iTunes ein Lied anmacht oder eine Schallpatte aus dem Regal sucht, sie aus ihrer Hülle pellt, auflegt, das vertraute Rauschen am Anfang der Wiedegabe genießt und dann Musik hört. Das gesamte Hörerlebnis ist bei Schallplatten einfach besser und unbeschreiblich wertvoll. 
Hinzu kommt natürlich das stundenlange stöbern in Plattenläden und auf Flohmärkten nach neuen Schätzen für die Sammlung. Das Feilschen über den Preis, die Diskussionen über die Kondition, all das macht Schallplatten ab jetzt einfach unverzichtbar für mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen