Donnerstag, 15. November 2012

Do not watch the watch!


The Watch - Nachbarn der 3. Art
Ich bin wirklich schmerzfrei was Trash-Movies angeht und auch bei Amerikanischen Teenie-Filmen halte ich viel Niveau-freiheit aus, aber The Watch - Nachbarn der 3. Art ist eine absolute Katastrophe.

Bei der Besetzung mit Jonah Hill, Ben Stiller, Vince Vaughn und Richard Ayoade weiß man zwar worauf man sich einlässt, aber es verspricht immerhin witzig zu werden, wenn auch unter der Gürtellinie. Doch dass die Gürtellinie die eines Aliens sein muss und dass der Film sich selber so wenig ernst nimmt dass wirklich keinerlei erkennbare Linie an Humor zu finden ist, ärgert.

So mutiert der Film doch wortwörtlich von einer Vermutung auf Aliens bis hin zu einer waschechten Invasion, alle Klischees inklusive. Denn die fiesen Invasoren haben natürlich ihre Gehirne in ihren Genitalien und ihr Anführer schnappt sich die Tochter eines der Protagonisten. Im Ergebnis hat man dann eine große Hollywood-Explosion, ein abgerissenes Geschlechtsteil des Oberbösewichtes, viel Oberflächlichkeit, eine plötzliche Katharsis der Protagonisten mit passendem Happy End und leider viel zu wenig Humor.
Ab und an versucht der Film noch durch explizite Gewaltdarstellung auf sich Aufmerksam zu machen, was aber aufgrund mangelnder Handlungstiefe oder Ernsthaftigkeit einfach daneben geht. Horrofilme können ernst und brutal sein, Komödien können witzig und brutal sein (wie Scary Movie vor Jahren bewies), aber brutal und weder ernst zu nehmen, noch witzig?

Wer Aliens haben möchte geht ins Horror/Sci-Fi-Genre, wer Humor unter der Gürtelline haben möchte guckt sich die IMDB-History von Jonah Hill an, aber diese Mischung braucht wirklich keiner. Mein Fazit:

Do not watch the watch, hier verschwendet man Zeit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen